In Europa und den USA

Das Picker Institute Europe in Oxford, UK, und das Picker Institute Inc. in Camden, Maine, USA, sind nach ihrem Gründer Harvey Picker benannt. Harvey Picker war ein bedeutender Hersteller von medizintechnischen Geräten, sowie treibende Kraft für das Konzept der patientenzentrierten Gesundheitsversorgung.

Von 1946 bis 1971 leitete Picker das Medizintechnikunternehmen seines Vaters. Picker X-Ray war einer der drei größten Röntgengerätehersteller in den USA und auch auf dem deutschen Markt sehr bekannt.

Aufgrund der Erfahrungen, die Harvey Picker während des langen Leidenswegs seiner damals schwerkranken Frau machte, begann er im Jahre 1986 Möglichkeiten der Messung von  Patientenbedürfnissen zu erforschen. Sein Ziel war es, die Versorgungsqualität aus Sicht der Patienten langfristig zu verbessern. Zu diesem Zweck gründete er das Picker Institute in Boston, USA. Durch seine Arbeit prägte er den Begriff der „patientenzentrierten Versorgung“ maßgeblich.

Um die Zielsetzung über die Grenzen der USA hinaus zu fördern und zu verbreiten, wurden 1998 Tochtergesellschaften in Großbritannien (Oxford), Deutschland (Hamburg) und der Schweiz (Zug) gegründet.